33. Projektkonzert - Josquin a cappella

01.09.2017, Evangelisch Reformierte Kirche

Ensemble Weser-Renaissance Bremen
Manfred Cordes, Leitung

Josquin de Préz, Messe und Motetten

Domine, non secundum peccata nostra (vierteilige, zwei- bis vierstimmige Motette, NJE 16.10)
Missa „Malheur me bat“, NJE 9.1
O Domine Jesu Christe (fünfteilige, vierstimmige Motette, NJE 22.1)
Ave Maria (vierstimmige Motette, NJE 23.4)
Salve Regina (fünfstimmige Motette, NJE 25.5)

33. Projektkonzert - Josquin a cappella

Das Eröffnungskonzert des Finales, das vom 1. bis 3. September in Leipzig stattfand,  brachte Josquin noch einmal in Reingenuss zum Klingen. Erstmalig gastierte das Ensemble Weser-Renaissance Bremen in Leipzig, das zu den wichtigsten Spezialensembles für die Musik des 16. Jahrhunderts zählt und mit unzähligen hochgelobten CD-Produktionen Maßstäbe gesetzt hat. Das geistliche Programm war ein Ohrenschmaus für Liebhaber polyphoner Renaissance-Musik.

Weserrenaissance-Bremen_web.jpg

Zum Kammerchor Josquin des Prez